Die Klangschalenherstellung

Zu Besuch bei den Klangschalen-Herstellern,
aus deren Schmiede die Klangschalen des Typs Ladakh kommen

Ladakh Klangschalen Team
Das Hersteller-Team der Ladakh Klangschalen


Bilder von der Klangschalen Herstellung

Kupfer bei der Klangschalen Herstellung
Kupfer zur Klangschalenherstellung



Zinn zur Klangschalen Herstellung
Ideale Zinnanteile liegt bei 25%-40%


Schmiedegott wacht über Klangschalen Herstellung
Ohne vorhergehenden Gottesdienst darf
die Arbeit an Klangschalen nicht begonnen werden.



Quecksilber bei der Klangschalen Herstellung
Mit heiliger Farbe wird die Umgebung geweiht



Auch die Geräte müssen geweiht werden
Die Arbeitsgeräte werden ebenfalls geweiht



Die Feuer müssen sehr heiß sein
Es wird enorme Hitze für das
flüssige Klangschalen-Metall benötigt


In diese Formen wird die Legierung gegossen
Rohformen, in die die Bronze-Legierung gegossen wird



Die Legierung wird im Tiegel erhitzt, bis sie flüssig ist
Flüssiges Klangschalen-Metall



Das flüssige Klangschalen-Metall wird in die Formen gegossen
Die Rohform der Klangschale wird gegossen


so sieht die rohform der Klangschalen aus
Die Rohlinge werden gesammelt



ein Klangschalen-Rohling
Dieser Rohling ist die Basis zur weiteren Bearbeitung


Werkzeug zur Klangschalenbearbeitung
Werkzeug zur Klangschalen-Verarbeitung



Klangschalen Werkzeug
Zangen und Hämmer, um die Klangschale zu formen


Vor dem Schlagen muß die Form wieder auf Rotglut erhitzt werden
Erhitzen für die Schmiedearbeiten



4-5 Männer sind für die harten Formarbeiten notwendig
die Schale wird geschlagen, gebogen und geformt



Die Klangschale ist noch immer nicht zu erkennen
das Metall wird geformt


 

 

Fortsetzung
Klangschalen Herstellung 2. Seite, hier bitte klicken