Diese Seite merken!

 


zur Orissa Klangschale Nr. 25
zurück
zur Orissa Klangschale Nr. 27
vorwärts

 

Orissa Klangschale N°26 Planetentonschale: Mondknotenumlauf


Die Klangschale kommt aus einer Schmiede in Orissa (Nordindien). Sie ist neu und wurde gezielt nach altem 7-Metalle-Rezept in Handarbeit gezogen und gehämmert.

Klicken Sie auf das Tonanalysen-Symbol, um mehr über die Klangeigenschaften der Klangschale zu erfahren. Klicken Sie auf das Bild, um die Aufnahme zu vergrößern. Wenn die Hörprobe für die Klangschale nicht automatisch erklingt, dann starten Sie sie bitte von Hand.


Klangschale Orissa N°26 Größere Darstellung hier klicken
Bild größer? Einfach anklicken!



Hörprobe der Klangschale

Was den Klang anbelangt, sind handgearbeitete Klangschalen immer Einzelstücke. Deshalb ist es auch notwendig, für jede einzelne Klangschale eine eigene Hörprobe anzubieten.

Wenn sich der Klang oben nicht abspielen
läßt, können Sie sich die Klangproben
hier direkt auf Ihren PC laden.
(die folgenden Links einfach anklicken!)

Als MP3 - kürzere Downloadzeit:
klangschale-orissa-26.mp3

Als WAV - bessere Qualität -
allerdings längere Downloadzeit:
klangschale-orissa-26.wav

Am Smartphone benötigt man einen
Kopfhörer für einen guten Klang.


Wirkung der Klangschale
auf das Chakra-System


ChakraGewichtung
Wurzelchakra 3
Sakralchakra 0
Solarplexus 84
Herzchakra 7
Halschakra 0
Drittes Auge 0
Scheitelchakra 3

( ermittelt mit dem Filzklöppel )
Diese Klangschale hat energetische Schwerpunkte:
Drittes Chakra (Solarplexus Chakra).




Tonanalyse der Klangschale:

Tonanalyse der Klangschale - hier klicken
hier klicken

Klangschale-Gewicht: 790g
Klangschale-Öffnung: 16,1cm
Klangschale-Höhe: 9,0cm


100,80 EURO (inkl. MwSt)

Sofort verfügbar!
deutschlandweit versandkostenfrei!
EUweit pauschal 10,00 Euro (inkl. MwSt)!


Versandkosten im Überblick
hier klicken





Ab einem Bestellwert von 100 Euro
bekommen Sie ein Kissen und einen
Klöppel gratis dazu.






Mondknotenumlauf:
Für alle Sternzeichen geeignet, besonders für Widder, Fische, Zwilling und Skorpion. Die Mondknoten sind keine Himmelskörper, sondern die Schnittpunkte zwischen der scheinbaren Bahn der Sonne, der Ekliptik, und der Bahn des Mondes um die Erde. Die beiden Schnittpunkte liegen einander genau gegenüber und bilden somit eine Achse. Astrologisch werden die Mondknoten so betrachtet: Der südliche (absteigende) Mondknoten sagt etwas darüber aus, was ein Mensch „in die Wiege gelegt“ bekommt. Es sind Charakterzüge und Eigenschaften, die wir in dieses Leben mitbringen. Der nördliche (aufsteigende) Mondknoten symbolisiert die Qualitäten und Verhaltensweisen, die wir jetzt entwickeln wollen, um das schon Vorhandene noch besser zu machen. Die Mondknoten bleiben jedoch nicht an einer Stelle, sondern bewegen sich rückwärts durch den Tierkreis. Für einen vollständigen Lauf durch den Tierkreis benötigen sie 18 Jahre, 7 Monate und 9 Tage. das ist die Frequenz des Mondknotenumlaufs. Die 37. Oktave dieser Frequenz liegt bei 234,16 Hz und findet sich auf unserer Tonleiter nahe beim "B". Die Farbe dieses Tones ist tiefgelb (weitere Oktavierungen führen zu diese Lichtfrequenz), das zugehörige Chakra ist das Solarplexus-Chakra. Da der Umlauf sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft der menschlichen Persönlichkeit umhüllt, ist das Thema dieser Klangschalen die Stärkung des Ichs. Medizinisch können Klangschalen mit diesem Ton bei Magenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Diabetes, Übergewicht, Leber- und Gallenleiden, Hauterkrankungen und Allergien eingesetzt werden. Die Harmonisierung der Solarplexus-Energie führt dazu, daß der Mensch die Dinge kontrolliert, die zu kontrollieren sind, daß er seine eigene Kraft und Macht deutlich wahrnimmt und sie auch nicht an andere abgibt. Der Mensch empfindet sich als freie Persönlichkeit. Er erlaubt sich, das zu sein, was er sein möchte. Ein Mensch, der seine persönliche Freiheit anerkennt, wird niemals anderen Menschen die Freiheit nehmen. Er weiß, dass er einen Platz und einen Raum in dieser Gesellschaft hat und er füllt ihn aus. Der Mensch vermag Entscheidungen zu treffen, wann immer sie anstehen.